Fitness in La Chaux-de-Fonds: Luxus-Workout mit tollen Perspektiven

Fitness in La Chaux-de-Fonds: Luxus-Workout mit tollen Perspektiven

Willkommen in einem Premium Gym der Extraklasse!
Wir bieten Ihnen beste Aussichten auf ein erfolgreiches Workout: Das rundum verglaste Gym bietet optimale Bedingungen, modernste Geräte – und einen wundervollen Blick auf das Aussenschwimmbad und die freie Natur.

Hier ist alles auf Ihren Trainingserfolg eingerichtet: Es erwarten Sie auf der ersten Etage die dem SELF TRAINING gewidmet ist TechnoGym-Geräte mit integrierter Internetverbindung und TV, sowie natürlich Hanteln und auf der zweiten Etage für PERSONAL TRAINING TRX, Swiss Balls und das komplette Zubehör fürs Functional Training. 

Ein spezielles Armband, das Sie von uns bekommen, gewährt Ihnen jederzeit Zugang zum Fitnesszentrum – an 7 Tagen der Woche, von 6.30 bis 21.00 Uhr. Zutritt ab 16 Jahren.

Personal Training

Personal Training

Mitmachen beim Fitmachen!

Unser motiviertes, kompetentes Team unterstützt Sie nach Kräften, damit Sie Ihre individuellen Ziele erreichen:
Ob beim Erhalt der Fitness, der Verbesserung des Körpergefühls oder beim Abnehmen.
Wir werden Sie ordentlich fordern, damit Sie sich besser fühlen als je zuvor.

Also: Hoch vom Sofa und aktiv werden! Damit sich Ihr Körper nicht beschwert.

Preise

Preise in CHF

PERSONAL TRAINING    

30 Minuten70.–
60 Minuten100.–
90 Minuten135.–

10er Karte für Fitness & Badewelt 2 Std.
11. Eintritt geschenkt

280.–

 

Kursprogramm

Kursprogramm

Bodyforming

Bodyforming

First-Class-Training für den ultimativen Luxuskörper

Schenken Sie Ihrem Körper sportliche Attraktivität. Verschiedenes Zubehör wie z.B. elastische Bänder, Gymnastikbälle oder Hanteln tragen effektiv dazu bei, die unterschiedlichen Muskelgruppen Ihres Körpers sanft zu stimulieren und so den Muskel-Tonus zu verbessern.

Bauch-Beine-Po

Bauch-Beine-Po

Straffes Programm

Unser Bauch-Beine-Po-Programm strafft und kräftigt die klassischen «Hingucker-Zonen» – ideal um die Figur zu modellieren, die Taille zu schmälern und die Körpersilhouette zu verschönern. Zum rein ästhetischen Aspekt kommt auch die Verbesserung von Körperhaltung, Beweglichkeit und körperlicher Gesamtverfassung.

Autogenes Training

Autogenes Training

Tiefentraining gegen Stress

Beim autogenen Training handelt es sich um eine tiefe Entspannung, ähnlich der Autohypnose, welche dank Suggestion und Konzentration Stress aller Art eliminiert. Wie der Name schon andeutet, ist das autogene Training ein echtes Training, das eine regelmässige und andauernde Praxis verlangt.

Qi Gong

Qi Gong

Energiearbeit für Körper und Seele

In China, wo man seine physische Hülle pflegt, «damit die Seele Lust hat, sie zu bewohnen», gehört Qi Gong (ausgesprochen tschi-gong) ganz selbstverständlich zum Alltag. Eine Disziplin, die auf langsamen und harmonischen Bewegungen, auf der Fokussierung der Atmung und auf der Entspannung des Geistes basiert. Sie soll den Körper in die Lage versetzen, die Lebensenergie besser zu empfangen (Qi heisst «Energie», Gong heisst «Arbeit»).

Man unterscheidet fünf Qi Gong Richtungen: taoistisch, konfuzianistisch, buddhistisch, martialisch und medizinisch. Alle haben das gleiche Ziel: die Energie zu stärken, zu reinigen, zu regulieren, auszugleichen, zu harmonisieren und in Bewegung zu halten.

Laut der chinesischen Philosophie ist ein Übermass an Emotionen die Ursache von Krankheiten. Trauer, Angst, Wut oder auch Stress haben direkte Auswirkungen auf den Gesundheitszustand. Die Praxis des Qi Gong erlaubt es, durch Konzentration, Gestik und Atemübungen Emotionen zu beherrschen und die Lebensenergie zu regulieren, was die Harmonie zwischen Körper und Geist erheblich verbessert.

Nordic Walking

Nordic Walking

Wer am Stock geht, dem geht’s besser

Nordic Walking ist 40–50% effektiver als das Laufen ohne Stöcke. Ähnlich wie beim Langlauf werden die wichtigsten Muskeln trainiert. Zudem werden Arme und Schultern aktiv mit eingebunden, was das Training noch wirkungsvoller macht. Nordic Walking ist einfach auszuüben: Es setzt sich aus natürlichen Bewegungsabläufen zusammen und wird in variablem Rhythmus ausgeführt. Da Nordic Walking draussen betrieben wird, können Sie zudem tief ein- und ausatmen: die frische Luft unserer Neuenburger Landschaft ist pure Medizin.

Wassergymnastik – Aquagym

Wassergymnastik – Aquagym

Widerstand ist zweckvoll

Wasser schafft einen Widerstandseffekt bei Bewegungen und zugleich ein Schwerelosigkeitsgefühl, das für augenblickliches Wohlbefinden sorgt. Die Bewegungen sind sanft und fliessend. Das Risiko von Muskelkater, Zerrungen und Überdehnungen ist äusserst gering. Da es keinen Aufprall am Boden gibt, werden die Gelenke vom Körpergewicht entlastet.

Wassergymnastik ist ein komplexes Training, das mehrere Muskelgruppen gleichzeitig beansprucht: Schultern, Bauch, Beine, Po, usw. Daher eignet es sich ausgezeichnet zur Modellierung der gesamte Körpersilhouette. Der drainierende Effekt des Wassers vermag Cellulitis zu mindern. Zugleich werden Muskel- und Atemtonus gesteigert, der Blutkreislauf verbessert und das Herz gestärkt.

Stretching

Stretching

Immer schön flexibel bleiben

Die Praxis des Stretchings hat viele positive Effekte: es vermag die Gelenke zu entspannen, die Muskelmobilität zu verbessern, sowie die Konzentration und das allgemeine Wohlbefinden zu fördern. Dass die Haltungen und Übungen sehr langsam ausgeführt werden, fördert die Entspannung und eine Rückkehr zum Ruhezustand.

Vor dem Training: Das Stretching gehört für viele zu einem qualitativen Aufwärmen einfach dazu. Insbesondere vor der Gymnastik, dem Fitness- oder Krafttraining. Es aktiviert den Blutkreislauf, erhöht die Körpertemperatur und bereitet Muskeln, Sehnen und Gelenke auf Anstrengung vor.

Nach dem Training: Hier soll das Dehnen die Beweglichkeit der Gelenke erhalten und die Erholung beschleunigen, indem die Folgen körperlicher Ermüdung (z.B. Gelenk- und Muskelschmerzen, Restverkrampfungen ...,) gemildert werden. Achtung: immer progressiv und ohne Schmerzen dehnen. Eine fehlerhafte Ausübung kann Verletzungen zur Folge haben.

Laufsport

Laufsport

Abnehmen und fitwerden: Läuft!

Laufen ist der effektivste Weg, um abzunehmen und die Körpersilhouette zu verbessern. Eine Stunde bei durchschnittlich 10km/h verbrennt ungefähr 700 Kalorien, was Laufen zu einer der wirksamsten Sportarten in diesem Bereich macht. Aber das ist noch nicht alles, denn gleichzeitig werden auch die Muskeln gestärkt: von Unterkörper, Po, Rücken und Bauch. Auch das Herz-Kreislauf-System und die Atmung werden verbessert. Ebenso Knochendichte und Ausdauer – eben die allgemeine körperliche Verfassung insgesamt.

Laufen reduziert Stress dank der Freisetzung von Endorphinen: Sie wirken angstmindernd und fördern die innere Ruhe. Die Bewegung in der freien Natur vertreibt ausserdem negative Gedanken.
Kurz: Laufen ist das all-in-one-Fitnessprogramm par excellence!

Ein Plan mit unterschiedlichen Lauf-Routen liegt in Ihrem Zimmer aus.

Swiss Ball

Swiss Ball

Mit Lockerheit und Stärke am Ball bleiben

Ziel des Swiss Ball ist das Training der stabilisierenden Muskeln. Es gilt, den eigenen Schwerpunkt zu finden, was die Körperhaltung verbessert, die Bauch- und Rückenmuskeln stärkt und die Wirbelsäule wieder aufrichtet. Hier geht es nicht darum, an Muskelmasse zu gewinnen, sondern darum, den ganzen Körper zu stärken und zu lockern, was zu einer harmonischeren Silhouette und verbesserter Mobilität führt. Der Swiss Ball wird ebenfalls beim Mobilisations- und Krafttraining der Arme und Beine angewandt. Regelmässiges Training verbessert zudem die Koordination, die Beweglichkeit und das Gleichgewicht.

Yoga

Yoga

Lebensqualität an und für sich

Die positiven Effekte des Yoga sind vielfältig. Für viele bedeutet es eine Verbesserung der Beweglichkeit oder die Rückkehr zu innerem Frieden. Yoga ist ein ausgezeichneter Weg um abzubremsen, innezuhalten und durchzuatmen. Eine Möglichkeit, sich besser kennenzulernen.

Durch die erhöhte Konzentration spielt Yoga auch auf psychischer Ebene eine wesentliche Rolle. Es bringt ein Gefühl von Wohlbefinden und Entspannung, bekämpft Stress und Ruhelosigkeit, verbessert den Schlaf… und und und.

Regelmässige Praxis verbessert zudem Elastizität und Flexibilität und damit das gesamte Körpergefühl. Bestimmte Übungen stärken den Körper und erhöhen die körpereigene Dynamik.

Yoga kann sowohl als Haupt-, wie auch als sekundäre Sportaktivität betrieben werden.